Tischtennis

Abteilungsleitung

Abteilungsleiter

Stephan Auer

  0851 / 96656157

  0170 / 8213058

  tischtennis@tsv-heining.de

 

Übungsleiter

Robert Zehentreiter

  0851 / 83170

  0160 / 98903066

  tischtennis@tsv-heining.de

Übungsleiter

Heinrich Knodel

  08502 / 8655

  tischtennis@tsv-heining.de

 

Trainingszeiten

Gruppe Zeit Ort

Übungsleiter

Jugend

Mittwoch 17.00 - 19.00 Uhr

Turnhalle Heining

Zehentreiter / Knodel

Erwachsene

Mittwoch 19.00 - 22.00 Uhr

Turnhalle Heining

Robert Zehentreiter

Jugend

Freitag 17.00 - 19.00 Uhr

Turnhalle Heining

Knodel / Zehentreiter

Erwachsene

Freitag 19.00 - 22.00 Uhr

Turnhalle Heining

Heinrich Knodel

Aktuelles

News aus der TT-Abteilung

Tischtennis | 29.11.2022

Kein Glück in Acht Entscheidungssätzen

Tischtennis: Heinings erste Mannschaft verliert in Aibling, die "Zweite" daheim gegen Landau

PNP-Bericht vom 29.11.2022

Ziel "Erfolgssierie fortsetzen" hieß es am Wochenende für die zwei Tischtennismannschaften des TSV Heining-Neustift. Beide Teams verfehlten allerdings die selbst gestellten Erwartungen.

Mit einer unglücklich zustande gekommenen 5 : 9 Niederlage musste die "Erste" die Heimreise vom Landesligaspiel bei TuS Bad Aibling III antreten. Allerdings war sie ohne die Nr. 2 und 3, Johannes Lorenz und Christoph Ziegler, an die Hausherren-Platten gegangen. Trotzdem waren die Gäste schlagkräftig und lieferten den Aiblingern in den Doppeln knappe, nervenaufreibende Partien. So musste Heinings Nr. 2 Doppel Freudenstein/Zehentreiter in den Entscheidungssatz, hatten aber dort keine Gewinnchance. Das TSV Topgespann Grundwürmer/Auer drehte dagegen seine Partie im 5. Durchgang. Da das Duo Ramspeck/Pechura ebenfalls kein Glück hatte, ging´s mit einem 1 : 2 Rückstand in die Kreuzspiele.

Erneut gingen die Heininger erfolglos aus einer engen Begegnung - Stephan Auer und Christopher Grundwürmer mussten sich jeweils in fünf Sätzen den Gastgebern Pellissier und Hainz geschlagen geben. Doch konnten Matthias Ramspeck (3 : 2) und Julian Freudenstein (3 : 1) ihre Spiele gewinnen und auch Robert Zehentreiter im hintern Paarkreuz feierte einen Erfolg (3 : 1). Somit blieb es nach den Kreuzspielen beim knappen Rückstand für die Dreiflüssestädter. In der zweiten Einzelrude vermochte jeodch nur Stephan Auer (3 : 2) zu punkten. Während sich Rampspeck erst in der Verlängerung seinen Kontrahenten beugen musste. 

 

Eine harte Nusse hatte die zweite Heininer Mannschaft im Bezirksoberliga-Heimduell mit dem TTC Landau zu knacken. Gegen das Spitzenteam hatte man mit 3 : 9 das Nachsehen. In den Doppelspielen konnte für die TSV-ler nur die Nr. 3 Schuler/Lehner einen Zähler auf die Habenseite bringen. Der Gast holte sich die beiden restlichen Eingansspiele deutlich mit 3 : 0. Nur Tobias Hinz (3 : 2) und Peter Schiffler (3 : 1) freuten sich dann in den Einzeln über Siege. Freilich hatten sich Martin Lehner, Fabian Freudenstein, Tobias Hinz und Dennis Schuler gleich vier Heininger Pech in den Entscheidungssatz gekämpft.

Tischtennis | 22.11.2022

TSV Heining II mit Trendwende

PNP-Bericht vom 21.11.2022

Der TSV Heining-Neustift II hat seine Negativserie in der Tischtennis-Bezirksoberliga mit einem 9 : 4 Erfolg beim SV Julbach beendt und sich auf Platz 6 verbessert. Doch nach einem Erfolg für die Dreiflüssestädter sah es zu Beginn nicht aus. Die Gastgeber aus Julbach konnten zwei Doppel für sich entscheiden. Sowohl Hinz/Zehentreiter als auch Schiffler/Lehner unterlagen 1 : 3. Auch Pechura/Althammer taten sich schwer, konnten dennoch einen 3 : 2 Erfolg verbuchen. Nun mussten es die TSV-ler in den Einzeln richten. Tobias Hinz (3 : 1 gegen Mayerhofer), Manuel Althammer (3 : 2 gegen gegen Wiesmüller), Peter Schiffler (3 : 2 gegen  Bernetzeder), Robert Zehentreiter ( 3 : 1 gegen Geigenberger) und Martin Lehner (3 : 0 gegen Kalina) spielten einen 6 : 3 Vorsprung heraus. Für die endgültige Entscheidung sorgten Pechura (3 : 1 gegen Mayerhofer), Schiffler (3 . 0 gegen Wiesmüller) und Althammer (3 : 0 gegen Beretzeder). Am Samstag (16 Uhr) geht es nun daheim gegen den Tabellenvierten TTC Landau.

Tischtennis | 15.11.2022

TSV Heining lässt Freyung abblitzen

TT-Landesliga: 9:6 Erfolg im Spitzenspiel

PNP-Bericht vom 15.11.2022

Die 1. Mannschaft des TSV Heining-Neustift bleibt in der Tischtennis-Landesliga Südsüdost ganz vorne dabei. Im Spitzenspiel gegen den bis dato punktgleichen TV Freyung gelang ein 9 : 6 Erfolg, damit bleibt man Co-Spitzenreiter zusammen mit dem TV Ruhmannsfelden.

In den Doppelpartien waren die Passauer Vorstädter gleich hellwach. Grundwürmer/Auer behaupteten sich deutlich gegen Bitter/Michl, auch Freudenstein/Ramspeck ließen Irlesberger/Kellhammer keine Chance. Da Lorezn/Ziegler gegen Mistr/Blöchl den Kürzeren zogen, ging es beim Stand von 2 : 1 in die Einzel.

Hier zeigten die Heininger sehr viel Biss. Christopher Grundwürmer, Johannes Lorenz und Christoph Ziegler konnten ihre Spiele gegen Blöchl, Mistr und Michl erfolgreich gestalten und brachten den TSV mit 5 : 1 in Front. Nach großem Kampft musste sich Stephan Auer dem Freyunger Bitter beugen, auch Matthias Ramspeck gab sein Kreuzspiel gegen Irlesberger ab. Durch den Erfolg von Julian Freudenstein gegen Kellhammer wahrte der TSV sein 6 : 3 Polster.

Nach Christpher Grundwürmers Sieg gegen Mistr kämpften sich die Waldler nochmals auf 7 : 5 heran. Stephan Auer und Mattias Ramspeck machten aber endgültig den Deckel drauf.

Heining II wollte in der Bezirksoberliga Ost gegen Fortuna Passau III seine Negativserie beenden. Das gelang zunächst gut, die Doppel Pechuar/Schuler und Althammer/Ritzer sorgten für eine 2 : 1 Führung. In den Einzeln war aber Fortuna besser, Scholz und Leibl brachten den Gast gegen Hinz und Pechuar wieder in Front. Der TSV schlug aber zurück und erkämpfte isch durch Siege von Althammer, Schuler und Zehentreiter erneut einen 5 : 4 Vorsprung. Dann wollte aber nur noch Pascal Pechura ein Einzelsieg gelingen, so dass Fortuna III mit 9 : 6 den Teamsieg mitnahm.

Tischtennis | 08.11.2022

TSV Heining freut sich auf Topspiel

PNP-Bericht vom 08.11.2022

TT-Landesliga: Nach 9 : 3 gegen Schlusslicht Finsterau geht´s gegen Zweiten Freyung

Die erwartet sicheren Punkte gegen den Tabellenletzten der Tischtennis-Landesliga Südsüdost, SV Finsterau, holte sich der TSV Heining-Neustift am Samstag - Endstand 9 : 3.

Das Doppel Grundwürmer/Auer (3:0) hatte die Gäste immer gut im Griff. Trotzdem waren die Ergebnisse der Sätze sehr knapp. In Satz drei mussten sogar 38 Ballwechsel gespielt werden um die Entscheidung zu erzwingen. Lorenz/Ziegler hatten im zweien Doppel dann weniger Mühe gegen Finsteraus Nr. 1-Doppel Dezelak/Hruby (3:0) und auch Freudenstein/Lehner hatten die richte Taktik beim 3 : 0 Sieg.

In den Kreuzspielen konnten die Gäste im vorderen Kreuz den Rückstand verkürzen, Dezelak und Hruby gewannen ihre Spiele gegen Grundwürmer (3:2) und Lorenz (3:0). Doch dann konnten, ab dem mittleren Kreuzpaar, die Heininger den Spieß wieder umdrehen. Christoph Ziegler (3:0), Stephan Auer (3:1), Julian Freudenstein (3:0) und Martin Lehner (3:0) punkteten für die Dreiflüssestädter. Beim Stand von 7 : 2 benötigten die Heininger in den Einzeln noch zwei Siege für den Gesamterfolg. Nach der 1 : 3 Niederlage von Christopher Grundwürmer gegen Robert Dezelak konnten dann Johannes Lorenz (3:1) und Christoph Ziegler (3:0) die notwendigen Zähler einfahren.

Mit 6 : 2 Punkten bleiben die Passauer Vorstädter im dicht gedrängten Spitzenfeld und erwarten als Rangdritter am kommenden Samstag den punktgleichen Zweiten TV Freyung.

 

Heining III entlässt Ersten Garham III mit Niederlage

Einen deutlichen Sieg (8:2) gegen Tabellenführer TTF Garham III bejubelte die drittte Heininger Mannschaft in der Bezirksklasse C Gruppe 4 Passau. Die Gastgeber konnten auf Routinier Ewald Ratzinger bauen, der ebenso wie sein Doppelpartner Daniel Zeilberger alle Einsätze erfolgreich beendete und damit den Grundstein bildete für den Gesamtsieg. Mit den beiden im Team: Tin Minh Vo und Mario Sundermann.

Die Eingangsdoppel wurden deutlich von den Gastgebern dominiert, Ratzinger/Zeilberger (3:1) und Vo/Sundermann (3:0) legten ein beruhigendes 2 : 0 für die Kreuzspiele vor.

Ratzinger packte gegen Martin Edelmann (3:0) seinen zweiten Punkte drauf, wie auch Zeilberger gegen Maximilian Hölzel (3.0). Nachdem Vo und Sundermann ihre Begebnungen glatt abgeben mussten ließ das Heininger Quartett in den abschließenden Einzeln nichts anbrenne - Ratzinger (3:0), Vo (3:1), Zeilberger (3:0) und Sundermann (3:0) hieß es.

Tischtennis | 01.11.2022

TSV Heining II unterliegt 7 : 9

PNP-Bericht vom 01.11.2022

Trotz einer guten kämpferischen Vorstellung hat der TSV Heining-Neustift II sein drittes Auswärtsmatch in der Tischtennig-Bezirksoberliga beim TV Freyung II mit 7 : 9 verloren. Zu Beginn musste der Gast Lehrgeld zahlen und alle drei Doppel von Hinz/Ritzer, Pechura/Althammer und Schuler/Lehner klar an die Waldler abgeben. Danach setzte sich der TSV aber zur Wehr. Pascal Pechura, Tobias Hinz, Manuel Althammer Dennis Schuler und Martin Lehner schafften die Wende und brachten die Passauer Vorstädter mit 5 : 4 in Führung. In der Folge drehte sich das Blatt erneut. Die Freyunger Brick, Bernauer, Rodler und Riedl feierten Einzelerfolge, plötzlich lag der TV wieder 8 : 5 vorn. Florian Ritzer und Martin Lehner brachten Heining auf 7 : 8 heran, das Schlussdoppel musste entscheiden. Hier mussten sich aber Pechura/Althammer gegen Brick/Bernauer in drei Sätzen beugen.

Tischtennis | 15.07.2022

Frischer Wind in der TT-Sparte

Stephan Auer übernimmt Abteilung

Stabwechsel: Stephan Auer (l.) übernimmt von Robert Zehentreiter das Amt des TT-Abteilungsleiters beim TSV Heining-Neustift.

 

PNP-Bericht vom 15.07.2022 − Foto: Armin Mühlbauer

 

Bei der Abteilung Tischtennis des TSV Heining-Neustift gab es vor kurzem einen Wechsel in der Abteilungs-Spitze: Dem langjährigen Abteilungsleiter Robert Zehentreiter folgt nun einer seiner treuen Helfer in der Abteilung, Stephan Auer. Zehentreiter übernahm vor etwa 25 Jahren die Abteilung Tischtennis beim TSV Heining-Neustift von seinem Vorgänger Georg Würfel. Die sportlichen Erfolge bei Herren und Jugend ließen nicht lange auf sich warten. Zum Ende seiner Amtszeit als Abteilungsleiter spielten die Heininger mit ihrer 1. Mannschaft in der Verbandsliga Südsüdost und mit der zweiten in der Bezirksoberliga.

Nun will sich die Abteilung mit Auer und Zehentreiter neue Ziele stecken. In der kommenden Saison wollen die Heininger drei Herren- und eine Jugendmannschaft melden. Zehentreiter führt seit mehr als zehn Jahren auch die Geschicke des Gesamtvereins, mit dem Stephan Auer soll die Abteilung Tischtennis in gutem Stil weitergeführt werden.