Aktuelles

News aus den Abteilungen und der Geschäftsstelle

Unser Verein 01.03.2024

Jahreshauptversammlung 2024

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

WANN Freitag, 12. April 2024, 19.00 Uhr
WO Gasthof Zum Auer, Heininger Straße 26, 94036 Passau
Tagesordnung 1. Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Ladung und der Beschlussfähigkeit der Versammlung
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden
  3. Kassenbericht
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Berichte der Abteilungsleiter
  6. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Wünsche und Anträge

Die Vorstandschaft bittet um rege Teilnahme.

Tischtennis 27.02.2024

Heining II für großen Kampf nicht belohnt

TT-Bezirksoberliga: 7 : 9 gegen Waldkirchen

Foto: Armin Mühlbauer

Der TSV Heining-Neustift II hatte in der Tischtennis-Bezirksoberliga mit dem Tabellenzweiten TSV Waldkirchen ein Schwergewicht vor der Brust. Doch die Passauer wollten trotz der schwierigen Aufgabe Punkte aus diesem Derby einfahren. Dies gelang zwar beim 7 : 9 nur knapp nicht, doch die Gastgeber fighteten bis zum Ende wacker.

Schon die Doppel waren hart umkämpft. Zwar gingen die Gäste durch Pechura/Eckerl in Führung, doch Heining schlug mit Siegen von Althammer/Bedau sowie Lehner/Schuler zurück.

In den Kreuzspielen waren die Waldkirchner hellwach. Zwei Erfolgen von Matthias Ramspeck und Martin Lehner (Foto: Verein) konnten sie vier Punkte durch Stöger, Dünnbier, Pechura und Eckerl entgegensetzen. Dünnbier, Stöger und Pechura bescherten den Gästen eine komfortable 8 : 4-Führung. Doch die TSV-"Zweite" gab sich nicht geschlagen. Markus Bedau, Lehner und Dennis Schuler erzwangen durch ihre Erfolge das Abschlussdoppel. Hier erwischten die Waldkirchner Dünnbier/Stöger den besseren Start und schnappten sich Satz 1. Schiffler/Ramspeck rafften sich aber nochmals auf und gingen mit 2 : 1 in Führung. Am Ende hatten die Waldler die besseren Nerven und durften sich über einen 9 : 7-Teamsieg freuen. Heining II muss am kommenden Freitag (20 Uhr) im Derby beim noch makellosen Primus Fortuna Passau III ran.

Die "Dritte" des TSV feierte in der Bezirksklasse B einen sicheren 8 : 2 Erfolg bei Pörndorf II. Punkte: Zehentreiter/Ratzinger, Zeilberger/Gentner, Ewald Ratzinger/1 Robert Zehentreiter/2, Daniel Zeilberger/2.

PNP-Bericht vom 27.02.2024

Tischtennis 20.02.2024

Ruhmannsfelden zu stark

TT-Landesliga: TSV Heining unterliegt beim Spitzenreiter 3 : 7

Nach dem Erfolg gegen Haiming hatten sich die Tischtennis-Herren des TSV Heining-Neustift auch für das Landesliga-Match in Ruhmannsfelden viel vorgenommen. Doch der heimische Spitzenreiter war hier eine Nummer zu groß und setzte sich verdientermaßen mit 7 : 3 durch.

In den Doppeln waren die Dreiflüssestädter noch ebenbürtig. Heinings Duo Grundwürmer/Auer konnte gegen die Brüder Rinderer in den ersten drei Durchgängen sehr gut mithalten, gewannen Satz eins und zwangen die Gastgeber in den folgenden Abschnitten jeweils in die Verlängerung. Letztlich mussten die Heininger das Doppel doch mit 1 : 3 an Ruhmannsfelden abgeben. Im zweiten Match holten allerdings die Heininger Hrebetschek/Freudenstein den ersten Punkt für die Passauer Vorstädter. Im fünften Satz konnten Urban/Datzmann bezwungen werden.

Die Bayerwaldler drehten dann in den Einzeln gewaltig auf. Ruhmannsfelden verbuchte je zwei Siege durch Jonas und Fabian Rinderer sowie Bernd Urban und machten damit alles klar. Für den TSV Heining konnten lediglich Julian Freudenstein und Stephan Auer Zählbares verbuchen.

Anfang März kommen dann die Wochen der Wahrheit für die Passauer Vorstädter. Am 2. März (17.30 Uhr) geht es daheim gegen den TTV Vilshofen II, eine Woche später folgt der schwere Gang zur DJK Eging. In beiden Derbys gilt es gegen Tabellennachbarn zu punkten, um den Abstieg zu vermeiden.

In der Bezirksoberliga hatte Heining II Schlusslicht TV Dingolfing zu Gast und feierte hier einen ungefährdeten 9 : 1 Erfolg. Schon in den Doppeln stellten Schiffler/Bedau, Althammer/Ritzer und Lehner/Schuler die Weichen auf Erfolg. Peter Schiffler/2, Markus Bedau, Martin Lehner, Dennis Schuler und Florian Ritzer steuerten dann Einzelpunkte bei und machten den souveränen Mannschaftssieg perfekt. Damit sollte die "Zweite" gerüstet sein für die anstehenden schweren Aufgaben gegen den Rangzweiten TSV Waldkirchen (Samstag 17.30 Uhr) und bei Spitzenreiter Fortuna Passau III (Freitag, 1. März, 20 Uhr).

Nach 5 : 3 Führung musste Heinings "Dritte" in der Bezirksklasse B gegen den Rangzweiten SVG Ruhstorf II mit einem 5 : 5 zufrieden sein. Punkte: Zeilberger/Gentner, Robert Zehentreiter/2, Daniel Zeilberger und Florian Ritzer.

PNP-Bericht vom 20.02.2024

Tischtennis 06.02.2024

Coup beim Rangzweiten

TT-Landesliga: Heining siegt 6 : 4 in Haiming

Einen ganz wichtigen 6 : 4 Erfolg haben die Tischtennis-Cracks des TSV Heining in der Landesliga beim Tabellenzweiten SV Haiming II eingefahren.

Beide Eingangsdoppel gingen in den 5. Satz, für den TSV waren Hrebetschek/Freudenstein erfolgreich. In den Einzeln konnte sich zunächst kein Team absetzen. Thomas Hrebetschek, Julian Freudenstein und Christopher Grundwürmer konnten jeweils einen Rückstand wieder ausgleichen. Beim Stand von 4 : 4 hatten die Gäste aber den längeren Atem. Julian Freudenstein und Stephan Auer konnten den Coup durch Viersatz-Erfolge eintüten. Die nächste Aufgabe führt den TSV am 17. Februar zu Primus Ruhmannsfelden.

In der Bezirksoberliga musste der TSV Heining II ersatzgeschwächt bei der Freyunger "zweiten Garde" antreten. In den Doppeln konnten sich nur Schiffler/Althammer behaupten. Freyung war auch in der Folge dominant und zog vorentscheidend davon. Nur Peter Schiffler und zweimal Martin Lehner konnten für die Passauer Vorstädter noch etwas "reißen", der Teamsieg ging mit 9 : 4 an Freyung II. 

Licht und Schatten gab es für Heining III in der Bezirksklasse B. In Bad Höhenstadt wurde ein 6 : 4 Sieg erspielt (Punkte: Zehentreiter/Sundermann, Daniel Zeilberger, Robert Zehentreiter/2, Mario Sundermann/2), dafür setzte es gegen Fortuna IV eine 2 : 8-Abreibung (Punkte: Zehentreiter/Sundermann, Zehentreiter).

PNP-Bericht vom 06.02.2024

Tischtennis 31.01.2024

Heinings Teams überzeugen

Tischtennis: "Erste" mit 5 : 5 gegen Freyung - TSV II und III gewinnen

Ein erfolgreiches Wochenende haben die Tischtennis-Cracks des TSV Heining-Neustift hinter sich. Alle drei Herren-Mannschaften hatten Heimrecht - und alle konnten punkten.

Für Team I war in der Landesliga Südsüdost gegen den TV Freyung bereits "verlieren verboten". In dieser sehr umkämpften Partie gingen schon die Doppel jeweis über fünf Sätze. Grundwürmer/Auer hatten gegen Mistr/Blöchl zunächst das Nachsehen, dafür behaupteten sich aber Hrebetschek/Freudenstein gegen Bitter/Brick.

In den oberen Kreuzspielen zeigten sich die Gäste überlegen und zogen auf 3 : 1 davon. Freudenstein und Auer konnten die Verhältnisse mit ihren Erfolgen wieder gerade rücken. Mistr brachte die Waldler durch einen Fünfsatz-Erfolg gegen Hrebetschek erneut in Front. Dann gelang es aber Grundwürmer und Freudenstein das Blatt zu wenden. Stephan Auer musste sich dem Freyunger Urgestein Dieter Brick nach fünf Sätzen beugen. Endstand 5 : 5. Mit diesem Teilerfolg konnte der TSV die Abstiegsränge verlassen. In den nächsten beiden Wochen stehen allerdings ganz happige Aufgaben beim Ranzweiten SV Haiming II (Samstag, 17.30 Uhr) und bei Spitzenreiter TV Ruhmannsfelden (17. Februar 19 Uhr) an.

Heining - Freyung 5 : 5: Grundwürmer/Auer - Mistr/Blöchl 9 : 11, 11 . 9, 6 : 11, 11 : 9, 8 : 11; Hrebetschek/Freudenstein - Bitter/Brick 11 : 3, 11 : 5, 10 : 12, 6 : 11, 17 : 15; Thomas Hrebetschek - Albert Bitter 9 : 11, 11 : 7, 7 : 11, 7 : 11; Christopher Grundwürmer - Michael Mistr 7 : 11, 11 : 3, 7 : 11, 5 : 11; Julian Freudenstein - Dieter Brick 11 : 5, 11 : 5, 11 : 8; Stephan Auer - Matthias Blöchl 11 : 4, 3 : 11, 13 : 15, 11 : 8, 11 : 9; Hrebetschek - Mistr 7 : 11, 11 : 9, 11 : 9, 6 : 11, 5 : 11; Grundwürmer - Bitter 11 : 6, 8 : 11, 11 : 9, 12 : 10; Freudenstein - Blöchl 11 : 7, 12 : 10, 5 : 11, 11 : 3; Auer - Brick 3 : 11, 11 : 6, 12 : 10, 10 : 12, 6 : 11.

Der TSV Heining II hatte in der Bezirksoberliga die DJK Hafner Straubing zu Gast und zeigte sich von seiner besten Seite. Althammer/Zehentreiter und Lehner/Schuler konnten ihre Doppel siegreich gestalten. In den Kreuzspielen zogen die Gastgeber dann unaufhaltsam davon und durften am Ende einen sicheren 9 : 3 Erfolg für sich verbuchen. Am kommenden Samstag (18 Uhr) steht das Gastspiel beim punktgleichen Tabellenvordermann TV Freyung II auf dem Programm. 

Heining II - DJK Straubing 9 : 3: Schiffler/Bedau - Schramm/Frankl 3 : 11, 8 : 11, 11 : 7, 11 : 7, 11 : 13; Althammer/Zehentreiter - Hermann/Throner 11 : 7, 11 : 7, 11 : 6; Lehner/Schuler - Lahoda/Hecht 11 : 6, 11 : 6, 6 : 11, 15 : 13; Peter Schiffler - Thomas Throner 11 : 8, 11 : 9, 11 : 5; Manuel Althammer - Leopold Hermann 5 : 11, 9 : 11, 9 : 11; Markus Bedau - Karlheinz Frankl 11 : 7, 11 : 5, 11 : 9; Martin Lehner - Jürgen Schramm 8 : 11, 11 : 7, 11 : 8, 9 : 11, 11 : 6; Dennis Schuler - Michael Hecht 11 : 7, 11 : 8, 7 : 11, 11 : 5; Robert Zehentreiter - Wolfgang Lahode 11 : 8, 8 : 11, 8 : 11, 3 : 11; Schiffler - Hermann 11 : 8, 11 : 5, 8 : 11, 1 : 11, 11 : 5; Althammer - Throner 11 : 6, 11 : 6, 13 : 11; Bedau - Schramm 11 : 9, 11 : 3, 11 : 6.

Auch die "dritte Garnitur" der Passauer Vorstädter ließ sich nicht lumpen und fegte in der Bezirksklasse B den FC Egglham mit 9 : 1 von den Tischen. Die Punkte erspielten Zehentreiter/Ratzinger, Zeilberger/Sundermann, Robert Zehentreiter/2, Ewald Ratzinger/2, Daniel Zeilberger/2 und Mario Sundermann. 

PNP-Bericht vom 30.01.2024

Tischtennis 05.01.2024

Generationswechsel beim TSV Heining-Neustift

Heinrich Knodel übergibt an Julian Gentner

1. Vorstand Robert Zehentreiter (rechts) und Nachfolger Julian Gentner (links) bedankten sich bei Heinrich Knodel für sein jahrzehntelanges Engagement als Übungsleiter Tischtennis beim TSV Heining.

Foto: Robert Zehentreiter

Beim TSV Heining-Neustift geht eine Ära zu Ende: Heinrich Knodel hat sich mit Ablauf des Sportjahres 2023 als Übungsleiter Tischtennis verabschiedet. Das Urgestein übergibt sein Amt an Julian Gentner aus der Heininger "Dritten", der in Zukunft das Kinder- und Jugendtraining im Verein übernimmt.

Heinrich Knodel ist Mitglied im Verein seit seiner Gründung im Frühjahr 1966 und auch seitdem aktiv für den Verein tätig. Zu Beginn war er in einer Jugendturngruppe im Verein vertreten. Nach der Einführung der Tischtennisabteilung 1967 und der Jugendfreigabe für den Spielbetrieb war er aktiver Spieler in den verschiedenen Mannschaften des TSV Heining-Neustift.

Ab 1980 fungierte Heinrich Knodel auch als alleiniger Übungsleiter Tischtennis. Später griff Robert Zehentreiter unterstützend ein, beide teilten sich die Übungsstunden in der Turnhalle Heining. In dieser langen Zeit hat Knodel für seinen Verein TSV mehr als 8000 Übungsstunden abgehalten. Darin sind die unzähligen Spiele noch nicht einmal eingerechnet.

Der Routinier wird auch in Zukunft die Trainingseinheiten besuchen und dem Verein in Ligaspielen zur Verfügung stehen. Außerdem wird er die derzeit aktiven Übungsleiter jederzeit mit Rat und Tat unterstützen.

Der TSV Heining-Neustift und vor allem dessen Vorstand Robert Zehentreiter bedanken sich bei Heinrich Knodel für die langjährige, erfolgreiche Tätigkeit und Zusammenarbeit im Verein und hoffen auf sein weiterhin erfolgreiches Spiel an der Platte.

PNP-Bericht vom 04.07.2023

Kinder- / Eltern-Kind-Turnen 12.12.2023

Nikolaus beim TSV Heining-Neustift

Foto: Ernst Kaschte

Die Kinder- und Jugendgruppen des TSV Heining-Neustift wurden vom Nikolaus in der Turnhalle der Schule Neustift besucht. Er kam zum Kindertanz und zum Eltern-Kind-Turnen, und tags darauf machte er noch einmal einen Abstecher beim Kinderturnen. Der Nikolaus lobte die sportliche Aktivität der Kinder beim TSV Heining-Neustift und die vorbildliche Vorbereitung der Übungsleiter in ihren Turnstunden. Die einzelnen Gruppen gaben dem Nikolaus jeweils eine einstudierte Vorführung, um ihren Fleiß und sportliches Engagement zu zeigen. Für jeden Teilnehmer hatte der Nikolaus eine kleine Überraschung, die er verteilte. Auch die Übungsleiter der Sportgruppen wurden für ihren Einsatz und die gute Arbeit im Verein belohnt.

PNP-Bericht vom 11.12.2023

Unser Verein 27.05.2023

Dank an treue Mitglieder

Jahreshauptversammlung des TSV Heining-Neustift

Vorstand Robert Zehentreiter (v.l.) bedankte sich für die stets gute Gemeinschaft bei Fritz Öhler, Stephan Auer, Marianne Öhler, Annemarie Winter und Barbara Gaudek.


PNP-Bericht vom 25.05.2023 - Foto: Armin Mühlbauer

Der TSV Heining-Neustift hat bei seiner Jahreshauptversammlung in den Räumen des Gasthofs "Zum Auer" in Heining Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit ausgezeichnet. Die Vorstandschaft wurde im Amt bestätigt.

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit dankte Vorsitzender Robert Zehentreiter Helga Ascher, Wiltrud Stark und Stephan Auer, für 40 Jahre Irmgard Weindler und Barbara Gaudek und für 50 Jahre Fritz Öhler, Eduard Weidenbeck und Annemarie Winter. Die Übungsleiter Faustball Fritz und Marianne Öhler wurden vom BLSV und BTSV für ihre langjährige Tätigkeit und Jugendarbeit im Verein mit Ehrennadeln ausgezeichnet. 

Zehentreiter bedankte sich für die gute und harmonische Zusammenarbeit der Vorstandschaft mit den Übungsleitern und den Helfern im Verein. Dies ist die Grundlage für eine erfolgreiche Vereinsarbeit und den Erfolg im Verein. Die neu im Programm aufgenommene Übungsstunde Zumba hat regen Zulauf, ebenso wie die bisherigen Angebote. Auch das große Interesse an den Kinderturnstunden sei von den Übungsleitern nur mit allem Einsatz zu bewältigen. Eine korrekte Arbeit bescheinigten die Prüfer Kassenwart Alois Ritzer, nachdem dieser die finanzielle Situation im Verein erläutert hatte, ihre Tätigkeitsberichte gaben die Abteilungen Faustball und Tischtennis (Stephan Auer).

Faustball 25.11.2022

Faustschläge für den Sieg

Heining-Neustift gewinnt Dachspokalturnier in Deggendorf

Gut lachen hatte das TSV Quintett (hi.v.l.) Philipp Körpöly, Alexander Flossmann, Matthias Kruk sowie (vo.v.l.) Stefan Pilger und Angelika Minich.

 

PNP-Bericht vom 24.11.2022 - Foto: Angelika Minich

Eine sehr gute Vorstellung lieferten die Faustballer des TSV Heining-Neustift beim Dachspokal in Deggendorf ab, sie gewannen alle Spiele dieses Wettbewerbs gegen die weiteren Teilnehmer dieser Dreier-Runde, DSG Deggendorf und DJK Schwarzach (jeweils zwei Spiele).

Die Schwarzacher hatten die Dreiflüssestädter zu jeder Zeit im Griff und gewannen deutlich mit 28 : 11. Weit enger lief es im ersten Vergleich mit Ausrichter Deggendorf. Die Heininger führten zur Halbzeit zwar 14 : 11 und zogen auch in der zweiten Halbzeit bis kurz vor Ende auf 23 : 18 davon, doch letztlich mussten sie doch noch um den Erfolg bangen, denn der Gegner kam noch auf 22 : 23 heran.

Auch im Rückspiel gegen die DJK Schwarzach ließ der TSV nichts anbrennen, führte zur Halbzeit bereits mit 17 : 10 und zum Schluss mit 28 : 17. Keine Zitterpartie gab es diesmal im zweiten Duell mit Deggendorf, die Passauer Vorstädter brachten einen 22 : 18-Sieg und damit den Turniergesamterfolg in trockene Tücher. 

Ferner: Deggendorf - Schwarzach 17 : 20. Schwarzach - Deggendorf 19 : 20.
Rangfolge: 1. Heining-Neustift 8 : 0 Punkte; 2. Deggendorf 2 : 6/-7 Bälle; 3. Schwarzach 2 : 6/-26.

Wandern & Nordic Walking 02.11.2022

20 Jahre Nordic Walking

PNP-Bericht vom 25.10.2022 - Foto: Gaudek

Die Abteilung Nordic Walking des TSV Heining-Neustift begeht im Jahr 2022 ihr 20-jähriges Bestehen beim TSV Heining-Neustift. Dies wurde von der Nordic Walking Gruppe mit einer Jubiläumswanderung gebührend gefeiert. Die Walkinggruppe um Übungsleiterin Barbara Gaudek (5.v.l.) startete den Tag am Wanderparkplatz in Ranfels, von wo man durch das Tal der großen Ohe auf idyllischen Waldwegen mit großen, bemoosten Felsen zur Ranfelsmühle gelangte. Weiter ging es durch die ruhige Landschaft bis zum Landhotel Neuhof, wo sich die Gruppe bei einem guten Mittagessen für den Nachmittag stärkte. Nun ging es für die Wandergruppe durch ein bildhübsches Tal mit altem Kanal weiter Richtung Burg Ranfels.

Über ein bewaldetes Bachtal führte der Weg dann zum Ziel der Wanderung. Die Besichtigung der Burg, der Kirche und der Kapelle in Ranfels war der krönende Abschluss einer wunderbaren Jubiläumswanderung. Zum Abschluss wurden die Teilnehmer noch mit einem herrlichen Ausblick auf den Bayerischen Wald belohnt.

Fitness & Gymnastik 28.07.2022

TSV Heining-Neustift dankt Ingrid Huber

PNP - PERSONEN UND NOTIZEN vom 28.07.2022 − Foto: Armin Mühlbauer

Der TSV Heining-Neustift musste sich in diesem Jahr von seiner langjährigen Übungsleiterin Ingrid Huber (l.) verabschieden. Mit Wehmut verkündete der erste Vorsitzende Robert Zehentreiter deren Abschied aus dem aktiven Übungsstundenbereich des TSV Heining-Neustift. Ingrid Huber wurde 1976 Mitglied beim TSV Heining-Neustift und war seit 1980 als Übungsleiterin in verschiedenen Übungsstunden beim TSV Heining-Neustift tätig. Begonnen hatte sie mit dem Eltern-Kind-Turnen des TSV Heining-Neustift. Später übernahm sie die Übungsstunden am Donnerstag- und Freitagabend in der Turnhalle Neustift. Die von ihr betreuten Übungsstunden wurden mit Leidenschaft für den Verein und die Teilnehmer vorbereitet und gehalten. "Der TSV Heining-Neustift verliert eine sehr gute Übungsleiterin in ihren Bereichen, behält allerdings ein langjähriges und treues Mitglied", so Robert Zehentreiter, der für die geleistete Arbeit und ihre Treue zum Verein herzlich dankte.

Tischtennis 15.07.2022

Frischer Wind in der TT-Sparte

Stephan Auer übernimmt Abteilung

Stabwechsel: Stephan Auer (l.) übernimmt von Robert Zehentreiter das Amt des TT-Abteilungsleiters beim TSV Heining-Neustift.
 

PNP-Bericht vom 15.07.2022 − Foto: Armin Mühlbauer

Bei der Abteilung Tischtennis des TSV Heining-Neustift gab es vor kurzem einen Wechsel in der Abteilungs-Spitze: Dem langjährigen Abteilungsleiter Robert Zehentreiter folgt nun einer seiner treuen Helfer in der Abteilung, Stephan Auer. Zehentreiter übernahm vor etwa 25 Jahren die Abteilung Tischtennis beim TSV Heining-Neustift von seinem Vorgänger Georg Würfel. Die sportlichen Erfolge bei Herren und Jugend ließen nicht lange auf sich warten. Zum Ende seiner Amtszeit als Abteilungsleiter spielten die Heininger mit ihrer 1. Mannschaft in der Verbandsliga Südsüdost und mit der zweiten in der Bezirksoberliga.

Nun will sich die Abteilung mit Auer und Zehentreiter neue Ziele stecken. In der kommenden Saison wollen die Heininger drei Herren- und eine Jugendmannschaft melden. Zehentreiter führt seit mehr als zehn Jahren auch die Geschicke des Gesamtvereins, mit dem Stephan Auer soll die Abteilung Tischtennis in gutem Stil weitergeführt werden.